So. 26. Juli 2009  11:00

Cup Bellevue

Von und mit Alois Gstöttner und dem Team von "Null Acht - Magazin für Rasenpflege"

Der "Cup Bellevue" vereint erstmals die zwei elegantesten Sportarten an der Donaumetropole: Fußball und Minigolf!
Anmeldungen der Mannschaften, oder auch EinzelspielerInnen, an: alois.gstoettner@nullacht.at

Skispringen und Langlaufen? Langweilig. Schach und Boxen? Öde. Der "Cup Bellevue" vereint erstmals die zwei elegantesten Sportarten an der oberösterreichischen Donaumetropole: Fußball und Minigolf!
Der "Cup Bellevue" lädt zum gepflegten Sonntags-Kick, organisiert als Kleinfeld-Turnier.
So. 26. Juli 2009  11:00

Frühstück bei BELLEVUE



Köstliches, kostenloses Frühstück
Frühstück solange der Vorrat reicht

So. 26. Juli 2009  18:00

Gespräche zum Fußball

Martin Blumenau (A)

Die Betreuung und die Siegerehrung zum BELLEVUE Cup mit Martin Blumenau
Als Gast des BELLEVUE Cup lädt Martin Blumenau zur Siegerehrung. Dabei wird er sein fulminantes Wissen zur wichtigsten Nebensache der Welt umfangreich zur Schau stellen und gleichzeitig die Ereignisse des Tages kommentieren. Parallel dazu können Fragen und Antworten in präziser Art und Weise diskutiert werden. Und dabei wird kein fußballerisches Detail verheimlicht, gleichgültig ob Verlierer, Gewinner, Dilettant oder Liebhaber.
So. 26. Juli 2009  20:15

TATORT: Undercover-Camping

D 1997, R: Jürgen Bretzinger

Die singenden Kommissare – die Hamburger Brockmöller und Stoever verdeckt in der Dauercamperwelt.
Hamburg im Frühling: Hauptkommissar Stoever drückt völlig entnervt die Schulbank. Er will seine Englischkenntnisse vertiefen, um mit seiner neuen Flamme, der Londoner Kommissarin Sally Braxton, besser "Süßholz" raspeln zu können. So sieht es jedenfalls der eifersüchtige Kollege Brockmöller. Da kommt der Leichenfund auf einen Campingplatz gerade recht, und Brockmöller muss Stoever nicht lange überreden, die Schule zu schwänzen. Der Preis: Stoever soll sich inkognito als Barpianist Paul R. Gründel unter den merkwürdigen kleinen Haufen von Dauercampern mischen, um Licht in den Mordfall zu bringen. Im Luxuswohnwagen rollt Stoever an und erregt damit beim Fleischermeister Hackel Aufsehen. Dessen Frau Fricka stürzt sich auf den "Neuling", um für sein leibliches Wohl zu sorgen. Zum harten Kern dieser Gesellschaft gehören ebenfalls der Platzwart und ehemalige Polizist Böhlich sowie dessen Lieblingsstreitpartner Robert Wagner, fanatischer Öko- und Brokdorf-Veteran. Auf dem Platz wohnt ebenfalls die attraktive Anthropologin Dr. Gina Schmitt. Ihre Feldforschung in Sachen Dauercamper treibt sie bis ins Bett eines ihrer männlichen Forschungsobjekte. Während Brockmöller offiziell ermittelt, sucht Stoever nach möglichen Motiven. In den Mittelpunkt des Interesses rückt dabei auch die Ex-Geliebte des Mordopfes: Sofie, ein haltloses junges Mädchen, das von Fricka mütterlich umsorgt wird. Ebenfalls bemüht um Sofie ist der angebliche Deutschlehrer Kott, der auf dem Campingplatz sein Unwesen treibt. Der Gang der Ermittlungen stockt und eine weitere Mordtat kann nicht verhindert werden. Doch dann ziehen sich die Fäden zusammen - mit einem für alle überraschenden Ergebnis!
(Quelle: www.tatort-fundus.de)
Sa. 18. Juli 2009 - Sa. 08. August 2009  

Artist in Residence: Guda Koster (NL)

Guda Koster (NL)

Guda Koster fertigt Arbeiten und Installationen aus verschiedenen, teils gefundenen, Textilien und Stoffen, die auf Kleidung, Mode und textile Einrichtungsobjekte verweisen. Durch die Verfremdung der gewohnten Umgebung oder von alltäglichen Gegenständen schreibt sie diesen eine neue Bedeutung zu, wenn sie zum Beispiel aus Aldi- und Lidl-Taschen Kostüme näht. Darüber hinaus thematisiert sie den Zusammenhang von Mode bzw. Textilien und der Bildung von nationaler Identität. Die Textilindustrie hatte in Linz und der Region eine große Bedeutung, und noch heute sitzen zwei globale Textilkonzerne dort. Guda Koster wird sich während ihres Aufenthaltes bei BELLEVUE mit dieser Historie auseinandersetzen und in Bezug darauf ein Projekt entwickeln.

AUFRUF zum Workshop bei BELLEVUE:
Gelbe Kleider - entwerfen, nähen und präsentieren bei BELLEVUE.

Das eigene BELLEVUE Kleid entwerfen! Gemeinsam mit der Künstlerin Guda Koster gibt es Gelegenheit dazu. Die Kleider werden in einer Modeschau präsentiert. Es gibt gelbes Material, aber wenn es möglich ist, bitte gelbe Kleider, Stoffe, Wolle, Knöpfe, Plastikblumen, einfach alles was gelb und praktisch zum Nähen ist mitbringen. Und auch eine Schere!

Gefragt sind junge oder alte Damen und Herren, DesignerInnen,
SchneiderInnen, Modefetischisten, HobbynäherInnen und alle die Knöpfe annähen können oder solche die es lernen möchten.
Workshop: 1. und 2. August 12 Uhr bis ca 17 Uhr
Modenschau: 4. August ca 20.15 Uhr
Bei Interesse bitte melden unter 0676 4370 900 oder beim BELLEVUE Infokiosk oder einfach vorbeikommen.
Maximal 15 Personen.
Mi. 24. Juni 2009 - Sa. 12. September 2009  

Artist in Residence: Lorenz eSeL Seidler, (A)

eSeL (A)

unter dem Pseudonym „eSel“ erfasst und kommentiert Lorenz Seidler
das Kunstgeschehen in Wien und Umgebung. Ein Online-Kalender mit
Server-Infrastruktur, Newsletter, Website und Mischpult sind wesentliche
Tools, geben aber nur einen Bruchteil der Varianten und Kanäle wieder, mit
denen der Künstler arbeitet. lorenz Seidler als „Kommunikationskatalysator“
sorgt für andauernde und nachhaltige Beschäftigung mit zeitgenössischer
Kunst, die über aktive, partizipative Auseinandersetzung mit Grundfragen
zu Kunst und Kultur öffentliche und virtuelle Räume verschränkt.

Für BELLEVUE verlagert „eSel“ seine Basis für drei Monate nach Linz.
Er wirkt an der Programmierung des gelben Hauses mit – und verbindet
das Geschehen vor Ort mit sozialen Netzwerken wie facebook, twitter,
youTube, flickr, aber auch dem Infokanal im TV-Kabelnetz in der direkten
Nachbarschaft. Tägliche Berichte „medialisieren“ die Veranstaltungen, um
das gelbe Haus auch online erfahrbar zu machen und durch die Produktion
eigener Medieninhalte zur aktiven Partizipation und Selbstermächtigung in
der Mediensphäre aufzufordern. In eSels wöchentlich live aufgezeichneter
DIY(Do-It-Yourself)-Talkshow „BELLEVUE erzählt“ werden Themenschwerpunkte
wie Nachbarschaft, Verkehr und Jugendprobleme aus unterschiedlichen
Blickwinkeln diskutiert. Kulturschaffende, BewohnerInnen
und themenspezifische Fachleute argumentieren am Podium und entwickeln
gemeinsame lösungsansätze. Das Publikum wird zusätzlich durch
humorvolle sowie spielerische Elemente aktiv eingebunden. Gestaltet und
moderiert werden die Talks von lorenz Seidler selbst, der sich – thematisch
auch immer passend kostümiert –einmal mehr als offener Vernetzer
und Vermittler zeigt. Ebenso wurden Aufzeichnungen aus direkten Gesprächen
mit AnrainerInnen und Ortskundigen für den von „eSel“ im
Vorfeld zu BELLEVUE gestalteten Audioguide zu historischen und topografischen
Themenschwerpunkten im Schnittpult neu „remixt“. In
17 Stationen erschließt der Audioguide mit den collagierten Wortspenden
diskursive Perspektiven auf die Wege und Schauplätze des alltäglichen Lebens
im Areal rund um das gelbe Haus – für BesucherInnen ebenso wie
für die AnrainerInnen.

BELLEVUE Kalender

<<2009 Juli>>
MDMDFSS
  12345
6789101112
13141516171819
2021222324 25 26
27 28 29 30 31

BELLEVUE Medienräume

Nach oben