Sa. 08. August 2009  13:30 - 14:30 (Workshop 1) / 15:00 - 16:00 (Workshop 2)

Mixing- und Scratching-Workshop mit Miss Andaka

Angelika Katzinger (A)

Einführung in Mix- und Scratchtechniken von Vinyltonträgern, mit dem Schwerpunkt Hip-Hop/female Hip-Hop
Anmeldung erwünscht: 01 969 190 030, studio@bellevue-linz.at / keine Altersbegrenzung!

Der Workshop gibt eine Einführung in unterschiedliche aktuelle Mixtechniken. Was ist ein DJ-Set? Wie können mehrere Platten hintereinander ohne Pause und Rhythmuswechsel gespielt werden? Der Aufbau von Takten und Rhythmen (Beats) soll Neulingen verständlich gemacht werden. Anhand von einfachen Scratches wird ein kleiner Einblick in die Welt des Turntableism (DJKunst) gegeben. Einen kurzen Überblick über die Hip-Hop-Kultur mit dem Schwerpunkt female Artists gibt’s auch.
Max. zehn Personen pro Workshop-Einheit (1 Stunde), Mädchen werden bei der Anmeldung bevorzugt!
Treffpunkt vor dem gelben Haus!


Weitere Workshops mit Miss Andaka finden am 08/07/2009 und 02/09/2009 statt!

Doku Lesen Sie mehr ...
Sa. 08. August 2009  19:00

Artist in Residence - Präsentation



David Moises (A) präsentiert seine bei BELLEVUE entstandene Arbeit: die Erfahrungsmaschine Fahrrad.
Sa. 08. August 2009  19:00

Präsentation Akademie

Angelika Fitz (A)

Bellevue Städtedating -
Beziehungen auf der Autobahn.

Abschlussergebnisse der Akademie von Angelika Fitz.

Mehr Lesen Sie mehr ...
Sa. 08. August 2009  21:00

NI

NI (A)

Zart mäandernde und heftig verzerrte Melodien. Live Konzert!
NI sind Tobias Hagleitner (git), Manuel Mitterhuber (git), Gigi Gratt (git) und Martin Flotzinger (drums). Sie alle entspringen dem Kreativsumpf der Ottensheimer Kulturszene und agieren in formidablen Bands wie Tumido, Fang den Berg und Braaz. NI ist ein ganz neues Projekt. Mit drei Gitarren und einem Schlagzeug fegen sie über die Grenzen der Musikstile; mal zart mäandernd, im nächsten Augenblick heftig verzerrt.
Sa. 18. Juli 2009 - Sa. 08. August 2009  

Artist in Residence: Guda Koster (NL)

Guda Koster (NL)

Guda Koster fertigt Arbeiten und Installationen aus verschiedenen, teils gefundenen, Textilien und Stoffen, die auf Kleidung, Mode und textile Einrichtungsobjekte verweisen. Durch die Verfremdung der gewohnten Umgebung oder von alltäglichen Gegenständen schreibt sie diesen eine neue Bedeutung zu, wenn sie zum Beispiel aus Aldi- und Lidl-Taschen Kostüme näht. Darüber hinaus thematisiert sie den Zusammenhang von Mode bzw. Textilien und der Bildung von nationaler Identität. Die Textilindustrie hatte in Linz und der Region eine große Bedeutung, und noch heute sitzen zwei globale Textilkonzerne dort. Guda Koster wird sich während ihres Aufenthaltes bei BELLEVUE mit dieser Historie auseinandersetzen und in Bezug darauf ein Projekt entwickeln.

AUFRUF zum Workshop bei BELLEVUE:
Gelbe Kleider - entwerfen, nähen und präsentieren bei BELLEVUE.

Das eigene BELLEVUE Kleid entwerfen! Gemeinsam mit der Künstlerin Guda Koster gibt es Gelegenheit dazu. Die Kleider werden in einer Modeschau präsentiert. Es gibt gelbes Material, aber wenn es möglich ist, bitte gelbe Kleider, Stoffe, Wolle, Knöpfe, Plastikblumen, einfach alles was gelb und praktisch zum Nähen ist mitbringen. Und auch eine Schere!

Gefragt sind junge oder alte Damen und Herren, DesignerInnen,
SchneiderInnen, Modefetischisten, HobbynäherInnen und alle die Knöpfe annähen können oder solche die es lernen möchten.
Workshop: 1. und 2. August 12 Uhr bis ca 17 Uhr
Modenschau: 4. August ca 20.15 Uhr
Bei Interesse bitte melden unter 0676 4370 900 oder beim BELLEVUE Infokiosk oder einfach vorbeikommen.
Maximal 15 Personen.
So. 02. August 2009 - Sa. 08. August 2009  

Akademie: Bellevue Städtedating - Beziehungen auf der Autobahn

Angelika Fitz (A)

Anmeldung bis Montag 20. Juli mit zweiseitigem Portfolio als pdf an: studio@bellevue-linz.at

Mit wem würden sich die urbanen Topografien besonders gut verstehen? Welche Gemeinsamkeiten und Gegensätze könnten sich anziehen? Pläne, Daten und Statistiken spielen in diesem Städtedating eine untergeordnete Rolle. Wichtiger sind Ereignisse und Eigenschaften, die ein kollektives Gedächtnis prägen. Es eröffnet sich eine emphatische und atmosphärische Lesart von räumlichen Situationen, die weit über bisher bekannte Methoden der Stadtdarstellung hinausreicht. Wie fühlt es sich an, rund um Bellevue zu leben? Aber auch, wie kann man den Status Quo imaginativ überschreiten? Die Workshopwoche auf dem Autobahntunnel endet mit einer gemeinsam gestalteten Ausstellungspräsentation, die AnrainerInnen und KulturhauptstadtsbesucherInnen auf ein imaginäres Speeddating schickt.
Mo. 03. August 2009 - So. 09. August 2009  

Artist in Residence: David Moises (A)

David Moises (A)

Über gesattelte Rahmen und geviertelte Kutschen, die bei Stillstand umfallen.
Wenn sich Kreisel, Leichtbauweise, Nähmaschinentechnik und Wagnerzunft fusionieren um ein Gehwerkzeug zu bilden dessen Normalzustand die Bewegung ist. Über das Funktionierende macht man sich zumeist erst bei einem Defekt Gedanken - in Experimenten wird die Collage Fahrrad, praktisch und theoretisch, bis knapp vor die Dysfunktion dekonstruiert.
Mi. 24. Juni 2009 - Sa. 12. September 2009  

Artist in Residence: Lorenz eSeL Seidler, (A)

eSeL (A)

unter dem Pseudonym „eSel“ erfasst und kommentiert Lorenz Seidler
das Kunstgeschehen in Wien und Umgebung. Ein Online-Kalender mit
Server-Infrastruktur, Newsletter, Website und Mischpult sind wesentliche
Tools, geben aber nur einen Bruchteil der Varianten und Kanäle wieder, mit
denen der Künstler arbeitet. lorenz Seidler als „Kommunikationskatalysator“
sorgt für andauernde und nachhaltige Beschäftigung mit zeitgenössischer
Kunst, die über aktive, partizipative Auseinandersetzung mit Grundfragen
zu Kunst und Kultur öffentliche und virtuelle Räume verschränkt.

Für BELLEVUE verlagert „eSel“ seine Basis für drei Monate nach Linz.
Er wirkt an der Programmierung des gelben Hauses mit – und verbindet
das Geschehen vor Ort mit sozialen Netzwerken wie facebook, twitter,
youTube, flickr, aber auch dem Infokanal im TV-Kabelnetz in der direkten
Nachbarschaft. Tägliche Berichte „medialisieren“ die Veranstaltungen, um
das gelbe Haus auch online erfahrbar zu machen und durch die Produktion
eigener Medieninhalte zur aktiven Partizipation und Selbstermächtigung in
der Mediensphäre aufzufordern. In eSels wöchentlich live aufgezeichneter
DIY(Do-It-Yourself)-Talkshow „BELLEVUE erzählt“ werden Themenschwerpunkte
wie Nachbarschaft, Verkehr und Jugendprobleme aus unterschiedlichen
Blickwinkeln diskutiert. Kulturschaffende, BewohnerInnen
und themenspezifische Fachleute argumentieren am Podium und entwickeln
gemeinsame lösungsansätze. Das Publikum wird zusätzlich durch
humorvolle sowie spielerische Elemente aktiv eingebunden. Gestaltet und
moderiert werden die Talks von lorenz Seidler selbst, der sich – thematisch
auch immer passend kostümiert –einmal mehr als offener Vernetzer
und Vermittler zeigt. Ebenso wurden Aufzeichnungen aus direkten Gesprächen
mit AnrainerInnen und Ortskundigen für den von „eSel“ im
Vorfeld zu BELLEVUE gestalteten Audioguide zu historischen und topografischen
Themenschwerpunkten im Schnittpult neu „remixt“. In
17 Stationen erschließt der Audioguide mit den collagierten Wortspenden
diskursive Perspektiven auf die Wege und Schauplätze des alltäglichen Lebens
im Areal rund um das gelbe Haus – für BesucherInnen ebenso wie
für die AnrainerInnen.

BELLEVUE Kalender

<<2009 Juli>>
MDMDFSS
  12345
6789101112
13141516171819
202122 23 24 25 26
27 28 29 30 31

BELLEVUE Medienräume

Nach oben