Mo. 17. August 2009  20:00

Warming up - KünstlerInnengespräch



Ulli Lust (A/D) stellt sich und ihre Arbeit vor.
Mo. 17. August 2009  21:00

Wild at Heart



Die Geschichte von Sailor und Lula
USA 1990; R: David Lynch, 120 min

supported by ÖAMTC

Die Liebe zwischen Sailor und Lula ist eine bizarre und hemmungslos leidenschaftliche Geschichte. Lulas Mutter, die böse Hexe, versucht die Liebenden mit vor nichts zurüchschreckenden Mitteln auseinanderzubringen. Das junge Paar beginnt eine fluchtartige Reise ohne Ziel, über Freeways und in Motels, durch ein Amerika aus Zauberwald und Albtraumland.
 
Mo. 17. August 2009 - So. 23. August 2009  

Artist in Residence: Kurt Lackner (A)

Kurt Lackner (A)

Kurt Lackner sammelt persönliche Erinnerungsstücke von AnrainerInnen, die er zu Collagen verarbeitet. Dabei bedient er sich sowohl der Do-It-Yourself-Ästhetik von ausgeschnittenen Zeitungsschnipseln wie auch der Technik der Übermalung.

Mehr Lesen Sie mehr ...
Mo. 17. August 2009 - So. 30. August 2009  

Artist in Residence: Ulli Lust (A/D)

Ulli Lust (A/D)

zeichnet Comic-Reportagen, die auf streng journalistischer Recherche zu urbanen Phänomenen und dem alltäglichen Leben basieren. Bei BELLEVUE werden sie sich auf historische Begebenheiten konzentrieren.

Eine andere Werkreihe sind erotisch-mythologische Erzählungen in Comicform, die auf frühzeitlichen Mythologien aufbauen. Derzeit arbeitet sie vorrangig an einem umfangreichen autobiografischen Comic über ihre Jugendzeit, in dem sich Reise- und Schelmenroman mit einem existenziellen Teenagerdrama verbinden: „Heute ist der letzte Tag vom Rest Deines Lebens” (erscheint im September 2009 beim Avant Verlag, Berlin). Sie ist Initiatorin des Online-Verlags http://electrocomics.com. Bei BELLEVUE wird sie sich auf historische Begebenheiten am Bindermichl und Spallerhof konzentrieren.

„Als Zeichnerin bin ich Erzählerin.
Wenn ich auf die Straße gehe, finde ich eine großartige Alltagsinszenierung voller Individuen, Ereignisse und Eigentümlichkeiten. Die Portraits, die ich zeichne, nähren sich aus diesen Beobachtungen. Es sind Charakterstudien von Zeitgenossen, die ich umso liebevoller behandle, je weiter sie vom allgemeinen Schönheitsideal abweichen.
Meine unterschiedlichen Interessen und Themen fordern die Entwicklung eines immer neuen formalen Zugangs: Manche Geschichten lassen sich in einem einzigen Bild erzählen, andere verlangen nach den komplexen dramaturgischen Möglichkeiten des Comic. Genauso variiert meine Zeichensprache, mein Strich, gemäß dem Klang, nach dem eine Geschichte verlangt.“ Ulli Lust
Mi. 24. Juni 2009 - Sa. 12. September 2009  

Artist in Residence: Lorenz eSeL Seidler, (A)

eSeL (A)

unter dem Pseudonym „eSel“ erfasst und kommentiert Lorenz Seidler
das Kunstgeschehen in Wien und Umgebung. Ein Online-Kalender mit
Server-Infrastruktur, Newsletter, Website und Mischpult sind wesentliche
Tools, geben aber nur einen Bruchteil der Varianten und Kanäle wieder, mit
denen der Künstler arbeitet. lorenz Seidler als „Kommunikationskatalysator“
sorgt für andauernde und nachhaltige Beschäftigung mit zeitgenössischer
Kunst, die über aktive, partizipative Auseinandersetzung mit Grundfragen
zu Kunst und Kultur öffentliche und virtuelle Räume verschränkt.

Für BELLEVUE verlagert „eSel“ seine Basis für drei Monate nach Linz.
Er wirkt an der Programmierung des gelben Hauses mit – und verbindet
das Geschehen vor Ort mit sozialen Netzwerken wie facebook, twitter,
youTube, flickr, aber auch dem Infokanal im TV-Kabelnetz in der direkten
Nachbarschaft. Tägliche Berichte „medialisieren“ die Veranstaltungen, um
das gelbe Haus auch online erfahrbar zu machen und durch die Produktion
eigener Medieninhalte zur aktiven Partizipation und Selbstermächtigung in
der Mediensphäre aufzufordern. In eSels wöchentlich live aufgezeichneter
DIY(Do-It-Yourself)-Talkshow „BELLEVUE erzählt“ werden Themenschwerpunkte
wie Nachbarschaft, Verkehr und Jugendprobleme aus unterschiedlichen
Blickwinkeln diskutiert. Kulturschaffende, BewohnerInnen
und themenspezifische Fachleute argumentieren am Podium und entwickeln
gemeinsame lösungsansätze. Das Publikum wird zusätzlich durch
humorvolle sowie spielerische Elemente aktiv eingebunden. Gestaltet und
moderiert werden die Talks von lorenz Seidler selbst, der sich – thematisch
auch immer passend kostümiert –einmal mehr als offener Vernetzer
und Vermittler zeigt. Ebenso wurden Aufzeichnungen aus direkten Gesprächen
mit AnrainerInnen und Ortskundigen für den von „eSel“ im
Vorfeld zu BELLEVUE gestalteten Audioguide zu historischen und topografischen
Themenschwerpunkten im Schnittpult neu „remixt“. In
17 Stationen erschließt der Audioguide mit den collagierten Wortspenden
diskursive Perspektiven auf die Wege und Schauplätze des alltäglichen Lebens
im Areal rund um das gelbe Haus – für BesucherInnen ebenso wie
für die AnrainerInnen.

BELLEVUE Kalender

<<2009 Juli>>
MDMDFSS
  12345
6789101112
13141516171819
20212223 24 25 26
27 28 29 30 31

BELLEVUE Medienräume

Nach oben