Fr. 21. August 2009  16:30

Nordic-Walking-Stadtteilwanderung



Stern-Walking rund um den Bindermichl für Bewegungsbegeisterte.
Interessierte Nordic-Walking-Gruppen melden sich bitte bei Naturfreunde Linz, Siegfried Lehner T. 0732 667410 oder schreiben eine E-Mail an naturfreunde.oeko@aon.at

Der neu entstandene Landschaftspark Bindermichl/Spallerhof wird bei Nordic-Walking-Fans immer beliebter. BELLEVUE lädt deswegen alle Bewegungsbegeisterten zu einem großen Stern-Walking ein: Jede Nordic-Walking-Gruppe geht von BELLEVUE startend eine ausgewählte Runde um den Bindermichl/Spallerhof. Das gemeinsame Ziel aller beteiligten Gruppen ist die Rückkehr zum gelben Haus, um dort am Abend bei kühlen Getränken den Puls wieder zu senken. Treffpunkt 16:30 vor dem gelben Haus, Abmarsch 17:00.
Fr. 21. August 2009  19:00

Linza Bua, Schneeberger und HüHo

Trachtenvereins D’ Linzer Holzknecht

Schuhplatteln und Volkstanz für jedermann
Die Aktivitäten des Trachtenvereins D’ Linzer Holzknecht sind sehr vielfältig. Der Trachtenverein D’ Linzer Holzknecht lädt zu einem offenen Tanzen mit Volkstanz und Schuhplatteln ein: Mit erdigem Rhythmus wird getanzt und mit geselligem Beisammensein das Brauchtum gelebt!
Fr. 21. August 2009  21:00

The Songs of Waitstill Baxter

Ginger Dellenbaugh

Live Konzert!
Seit Auflösung ihrer Band Waitstill Baxter arbeitet die gelernte Opernsängerin Ginger Dellenbaugh mit kontrastreichen Besetzungen, zuletzt im Kunsthaus Bregenz mit einem klassischen Orchester oder einem Kirchenchor im BAWAG Contemporary in Wien. Was ursprünglich als melancholischer Country begann, entwickelte sich durch die verschiedenen Konstellationen zu einem Soundtrack für imaginierte Filme. Für das Konzert im Gelben Haus unternimmt sie den Versuch einer Kammermusik für falsche Instrumente. Statt der traditionellen Besetzung von einem kleinem Streicher-oder Bläserensemble ersetzt Ginger Dellenbaugh einen Teil der klassischen Instrumente durch Instrumente der Country und Western Musik.
Di. 18. August 2009 - Fr. 21. August 2009  

Akademie: Du filmst die Welt.

Thomas Edlinger (A)

Anmeldung noch möglich unter studio@bellevue-linz.at

Eine der schönen Eigenschaften des filmischen Denkens ist es, das es im Rahmen der objektiven Gleichgültigkeit der Kamera alles Mögliche erfassen und im Schnitt miteinander verknüpfen kann, um doch dabei etwas Bestimmtes zu zeigen bzw. zu einer Erzählung zu verdichten. Etwas bislang nicht Wahrgenommenes, das etwas Anderes ist als bloße Repräsentation oder Abbildung dessen, was wir glauben, ohnehin schon zu kennen.

Im Zuge unseres Workshops möchte ich zunächst einige filmischen Arbeiten vorstellen, die auf unterschiedlichste Weise mit dem scheinbar Naheliegendsten, der eigenen Umgebung und der eigenen Geschichte umgehen - sei es als Essay, als Experimentalfilm oder als Doku. Dann möchte ich die hoffentlich davon inspirierten TeilnehmerInnen dazu einladen, ihre eigenen Filme zu machen, sich selbst in ein Verhältnis zur Welt zu setzen.
Mo. 17. August 2009 - So. 23. August 2009  

Artist in Residence: Kurt Lackner (A)

Kurt Lackner (A)

Kurt Lackner sammelt persönliche Erinnerungsstücke von AnrainerInnen, die er zu Collagen verarbeitet. Dabei bedient er sich sowohl der Do-It-Yourself-Ästhetik von ausgeschnittenen Zeitungsschnipseln wie auch der Technik der Übermalung.

Mehr Lesen Sie mehr ...
Mo. 17. August 2009 - So. 30. August 2009  

Artist in Residence: Ulli Lust (A/D)

Ulli Lust (A/D)

zeichnet Comic-Reportagen, die auf streng journalistischer Recherche zu urbanen Phänomenen und dem alltäglichen Leben basieren. Bei BELLEVUE werden sie sich auf historische Begebenheiten konzentrieren.

Eine andere Werkreihe sind erotisch-mythologische Erzählungen in Comicform, die auf frühzeitlichen Mythologien aufbauen. Derzeit arbeitet sie vorrangig an einem umfangreichen autobiografischen Comic über ihre Jugendzeit, in dem sich Reise- und Schelmenroman mit einem existenziellen Teenagerdrama verbinden: „Heute ist der letzte Tag vom Rest Deines Lebens” (erscheint im September 2009 beim Avant Verlag, Berlin). Sie ist Initiatorin des Online-Verlags http://electrocomics.com. Bei BELLEVUE wird sie sich auf historische Begebenheiten am Bindermichl und Spallerhof konzentrieren.

„Als Zeichnerin bin ich Erzählerin.
Wenn ich auf die Straße gehe, finde ich eine großartige Alltagsinszenierung voller Individuen, Ereignisse und Eigentümlichkeiten. Die Portraits, die ich zeichne, nähren sich aus diesen Beobachtungen. Es sind Charakterstudien von Zeitgenossen, die ich umso liebevoller behandle, je weiter sie vom allgemeinen Schönheitsideal abweichen.
Meine unterschiedlichen Interessen und Themen fordern die Entwicklung eines immer neuen formalen Zugangs: Manche Geschichten lassen sich in einem einzigen Bild erzählen, andere verlangen nach den komplexen dramaturgischen Möglichkeiten des Comic. Genauso variiert meine Zeichensprache, mein Strich, gemäß dem Klang, nach dem eine Geschichte verlangt.“ Ulli Lust
Mi. 24. Juni 2009 - Sa. 12. September 2009  

Artist in Residence: Lorenz eSeL Seidler, (A)

eSeL (A)

unter dem Pseudonym „eSel“ erfasst und kommentiert Lorenz Seidler
das Kunstgeschehen in Wien und Umgebung. Ein Online-Kalender mit
Server-Infrastruktur, Newsletter, Website und Mischpult sind wesentliche
Tools, geben aber nur einen Bruchteil der Varianten und Kanäle wieder, mit
denen der Künstler arbeitet. lorenz Seidler als „Kommunikationskatalysator“
sorgt für andauernde und nachhaltige Beschäftigung mit zeitgenössischer
Kunst, die über aktive, partizipative Auseinandersetzung mit Grundfragen
zu Kunst und Kultur öffentliche und virtuelle Räume verschränkt.

Für BELLEVUE verlagert „eSel“ seine Basis für drei Monate nach Linz.
Er wirkt an der Programmierung des gelben Hauses mit – und verbindet
das Geschehen vor Ort mit sozialen Netzwerken wie facebook, twitter,
youTube, flickr, aber auch dem Infokanal im TV-Kabelnetz in der direkten
Nachbarschaft. Tägliche Berichte „medialisieren“ die Veranstaltungen, um
das gelbe Haus auch online erfahrbar zu machen und durch die Produktion
eigener Medieninhalte zur aktiven Partizipation und Selbstermächtigung in
der Mediensphäre aufzufordern. In eSels wöchentlich live aufgezeichneter
DIY(Do-It-Yourself)-Talkshow „BELLEVUE erzählt“ werden Themenschwerpunkte
wie Nachbarschaft, Verkehr und Jugendprobleme aus unterschiedlichen
Blickwinkeln diskutiert. Kulturschaffende, BewohnerInnen
und themenspezifische Fachleute argumentieren am Podium und entwickeln
gemeinsame lösungsansätze. Das Publikum wird zusätzlich durch
humorvolle sowie spielerische Elemente aktiv eingebunden. Gestaltet und
moderiert werden die Talks von lorenz Seidler selbst, der sich – thematisch
auch immer passend kostümiert –einmal mehr als offener Vernetzer
und Vermittler zeigt. Ebenso wurden Aufzeichnungen aus direkten Gesprächen
mit AnrainerInnen und Ortskundigen für den von „eSel“ im
Vorfeld zu BELLEVUE gestalteten Audioguide zu historischen und topografischen
Themenschwerpunkten im Schnittpult neu „remixt“. In
17 Stationen erschließt der Audioguide mit den collagierten Wortspenden
diskursive Perspektiven auf die Wege und Schauplätze des alltäglichen Lebens
im Areal rund um das gelbe Haus – für BesucherInnen ebenso wie
für die AnrainerInnen.

BELLEVUE Kalender

<<2009 September>>
MDMDFSS
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930

BELLEVUE Medienräume

Nach oben